Wenn die Wäsche aus der Trommel des Wäschetrockners kommt, ist sie wohlig warm, flauschig weich und vollkommen trocken. Moderne Geräte können sogar mit schweren Textilien wie zum Beispiel Daunendecken arbeiten, um diese je nach Gerät in ein bis zwei Stunden vollständig durchzutrocknen.

Das Businesshemd oder die Seidenbluse sind in deutlich weniger als einer Stunde bereit zum anziehen. Und dabei spielt es inzwischen keine Rolle mehr, ob imprägnierte Outdoor-Kleidung den Weg in die Trockner findet, feine Unterwäsche getrocknet werden soll oder ob sogar Merinowolle auf Trockner-Tauglichkeit geprüft werden muss: Die modernen Wäschetrockner sind auf alle Arten von Textilien abgestimmt. Doch welcher ist der Beste? Wir klären auf.

Ist das Trocknen nicht kostenintensiv?

Moderne Geräte sind inzwischen in der Lage ihren Besitzern dabei zu helfen, wertvolle Ressourcen zu sparen. Mittlerweile ist die Nutzung eines Wäschetrockners sogar günstiger als das Trocknen auf der Wäscheleine. Zumindest im Winter. Damit definiert der praktische Alltagshelfer eine sinnvolle Anschaffung mit lohnender Investition.

Den passenden Wäschetrockner finden: Ein Produktvergleich lohnt sich!

Im Hinblick auf die zahlreichen verschiedenen Modelle, welche auf dem Markt angeboten werden, stellen sich viele Verbraucher zurecht die Frage: Welche Wäschetrockner sind am besten? Der nachfolgende Produktvergleich zeigt auf, welches Gerät zu welchen Ansprüchen passt, welcher der Bestseller in der jeweiligen Kategorie ist, was sich hinter dem Funktionsprinzip verbirgt und wie die Bauweise im Detail aussieht. Finden Sie mit diesem Produktvergleich ganz leicht heraus, welches Modell am besten zu Ihnen und Ihren Ansprüchen passt!

1. Bosch WTW875W0 Serie 8

Bei diesem Modell handelt es sich um die absolute Spitzenklasse, welche sich vor allem in den zahlreichen positiven Bewertungen der Käufer widerspiegelt. Hier werden sowohl die intuitive Bedienung, als auch das tadellose Trocknungsergebnis in den höchsten Tönen gelobt. Dieses Gerät punktet insbesondere mit seinem breitgefächerten Repertoire an verschiedenen Programmen zum Trocknen, sowie einem äußerst niedrigen Energieverbrauch.

Geringer Stromverbrauch bei willkommenem Flüsterton

Der WTW875W0 von Bosch weist ein Fassungsvermögen von 8 kg auf und verbraucht trotzdem nur 176 kWh pro Jahr. Dabei handelt es sich um einen absoluten Spitzenwert, welcher sich pro Trocknungszyklus auf schmale 1,1 kWh beschränkt. Damit hat es der Wäschetrockner von Bosch absolut verdient, der höchsten Energieeffizienzklasse (A+++) zugeordnet zu werden. Außerdem besticht das Gerät durch sein flüsterleises Betriebsgeräusch, welches mit 62 dB(A) beziffert wird. Damit gehört der Bosch zurecht an die Spitze der Rangordnung, auch wenn dieser mit knapp 650 EUR nicht gerade günstig ist.

Innovative Trocknungsprogramme und kinderleichte Bedienung

Der Bosch weist das übliche Standard-Paket an Trocknungsprogrammen auf, welches mit Labelprgrammen (zum Beispiel: „Baumwolle schranktrocken“), diversen Optionen für Feinwäsche und weiteren Kurzprogrammen optimal abgerundet wird. Außerdem profitieren Sie bei diesem Wäschetrockner von innovativen Sonderangeboten wie zum Beispiel dem Einstellen eines extra gründlichen Antiallergieprogramms, dem schonenden Sportswear-Programm oder einem kraftvollen Programm zum Trocknen von Daunendecken oder Daunenbekleidung. Die durchschnittliche Programmdauer beträgt etwa 2,5 Stunden und wird damit den heutigen Ansprüchen gerecht. Handelt es sich jedoch nur um eine Teilbeladung der Trommel, ist die Wäsche bereits nach 1,5 Stunden trocken und bereit zum Anziehen.

Fazit: Hochwertiger Trockner für große und kleine Familien

Aufgrund des immensen Fassungsvermögens eignet sich der Bosch WTW875W0 Serie 8 bestens für Haushalte, in denen ein mittelgroßes Wäscheaufkommen zu verzeichnen ist. Das Produkt agiert im Sinne der Umwelt und hält die Stromkosten niedrig.

2. Siemens iQ300 WT46E103 iSensoric Kondenstrockner

Auf die Frage welche Wäschetrockner sind am besten, lautet eine der Antworten: iSensoric vom Marktführer Siemens. Dabei handelt es sich im Vergleich zu seinen Konkurrenten um eine kleine Rarität, da dieses Gerät ohne Wärmepumpe betrieben wird. Damit lassen sich auch die hohen Energiekosten erklären, welche das Gerät produziert. Dennoch sind die Käufer milde gestimmt und zeigen sich durchweg positiv in ihren Bewertungen, was sich vermehrt auf das gute Preis-Leistungs-Verhältnis zurückführen lässt. Mit etwas über 300 EUR handelt es sich um ein sehr günstiges Modell, welches allerdings auf den gängigen Handelsplattformen schnell vergriffen ist.

Hoher Stromverbrauch trifft auf angemessenes Trocknungsergebnis

Mit einem Fassungsvermögen von 7 kg gehört das Gerät zu den mittelgroßen Wäschetrocknern, dessen Stromverbrauch überdurchschnittlich hoch ist. Dies ist der herkömmlichen Kondensationstechnologie geschuldet, da der Hersteller auf den Einsatz einer Wärmepumpe verzichtet hat. Mit 497 kWh pro Jahr ist das Gerät alles andere als sparsam. Mit 66 dB(A) weist der iQ300 WT46E103 iSensoric auch einen erhöhten Wert in Bezug auf das Betriebsgeräusch auf. Amazon-Bewertungs-Deutschland scheint die Sache allerdings anders zu sehen. Hier sind sich die Käufer einig: Der Geräuschpegel wird als angemessen bewertet.

Schonende Trommeloberfläche trifft auf standardisierte Programmauswahl

Was die Auswahl der Trocknungsprogramme betrifft, so hält der iSensoric keine nennenswerten Überraschungen bereit. Hier muss die Standard-Auswahl genügen, welche für die klassischen Ansprüche an einen Wäschetrockner auch völlig ausreichend ist. Zu den beliebten Klassikern gehören Programme wie „bügeltrocken“ oder „Baumwolle schranktrocken“. Außerdem hält das Repertoire ein Kurzprogramm bereit, welches seinen Nutzer einen Trocknungsvorgang in weniger als 40 Minuten garantiert. Selbst wenn das Gerät mit 7 kg voll beladen ist, verspricht der Hersteller eine Trocknungszeit von unter zwei Stunden. Außerdem wird in den Produktbeschreibungen immer wieder die Oberfläche der Trommel betont, welche eine wabenartige Struktur aufweist. Diese ermöglicht das besonders schonende Trocken von empfindlichen Textilien.

Fazit: Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Sie auch endlich Besitzer eines zuverlässigen und funktionellen Wäschetrockners werden wollen und dabei eine hohe Investition scheuen, sind Sie mit dem iQ300 WT46E103 iSensoric von Siemens bestens beraten.

3. AEG T65170AV Wäschetrockner

Dieses Modell macht sich die Ablufttechnologie zunutze und punktet damit nicht unbedingt in Sachen Stromverbrauch. Grundsätzlich handelt es sich um einen modern ausgestatteten Wäschetrockner, welcher bei den Käufern mit überzeugender Leistung zu einem günstigen Preis besticht.

Kinderleichte Handhabung und angenehmes Betriebsgeräusch

Der jährliche Energieverbrauch von 512 kWh sorgt dafür, dass der T65170AV von AEG der Energieeffizienzklasse C zugeordnet wird. Damit liegt der Trockner deutlich unter dem heutigen Durchschnitt. Mit einer Geräuschemission von 64 dB(A) bewegt sich das Modell im Standardbereich und kann damit auch in der Küche platziert werden, ohne dort als störend wahrgenommen zu werden.

Innovative Sonderprogramme gehören zur Ausstattung

Das Bedienfeld des T65170AV von AEG hält weit mehr als nur die klassischen Standards bereit. Mit von der Partie sind unter anderem Spezialprogramme wie:

Jeans
Bettwäsche
Sportbekleidung

Damit lassen sich alle Arten von Textilien auf den Punkt genau und vor allem schonend trocknen.

Der Hersteller betont die extra breite Öffnung, welche dem Verbraucher ein unkompliziertes Beladen der Trommel verspricht. Die Programmdauer im Normbereich beträgt weniger als zwei Stunden und ist damit durchaus angemessen. Die Käufer berichten auf den großen Handelsplattformen von einer ordentlichen Trocknung bei angemessener Zeit.

Empfohlen für Gelegenheitsnutzer und Käufer mit geringem Budget

Wenn Sie zu den Menschen gehören welche die Investitionskosten so gering wie möglich halten wollen, ist der AEG T65170AV die richtige Lösung für Sie. Allerdings ist hierbei in Kauf zu nehmen, dass die Stromkosten vergleichsweise hoch sind.

4. LG Electronics F 14WD 85EN0 Waschtrockner

Wenn Sie auf der Suche nach einem Kombi-Gerät sind und dabei auch noch Platz sparen wollen, sollten Sie sich den Electronics F 14WD 85EN0 von LG einmal genauer anschauen. Dabei handelt es sich um ein kostengünstiges Modell, welches einen Kondenstrockner und einen Waschvollautomaten miteinander vereint. Die Käufer haben den Wäschetrockner fast ausschließlich positiv bewertet, wobei immer wieder auf das gute Preis-Leistungs-Verhältnis hingewiesen wird.

Waschen und Trocknen mit intelligenten Lösungen

Das Besondere am LG Electronics F14WD85EN0 ist ganz klar die optimierte Ergonomie: Die nasse Wäsche muss nicht aus der Maschine geholt und in den Trockner umgeladen werden. Hier wird die gleiche Trommel sowohl für das Waschen als auch für das Trocknen genutzt. Die Kombi-Vorteile bringen allerdings auch einen entscheidenden Nachteil mit sich: Aufgrund der Konstruktion fasst die Trommeln nur schmale 5 Kilo und eignet sich daher nicht unbedingt für Großfamilien, in denen täglich mehrere Waschmaschinen gestartet werden müssen.

Keine gute Umweltbilanz

Und auch in puncto Strom zeigt sich ein Wermutstropfen: Mit mehr als 700 kWh pro Jahr, besticht der Trockner nicht unbedingt durch kosteneinsparende Eigenschaften. Umweltbewusste Verbraucher sollten sich lieber nach einer Alternative umsehen, da der LG Electronics zudem sehr viel Wasser für die Trocknung verbraucht. Der hohe Verbrauch ist auf die Technik zurückzuführen, welche für den Kondensationsvorgang kaltes Leitungswasser vorsieht. Beim Trocknen der Wäsche fallen somit laut Hersteller etwa 10.000 Liter Wasser an.

Standardisierte Programmauswahl und deutliche Geräuschkulisse

Wie es sich für einen guten Wäschetrockner gehört, hält der F14WD85EN0 von LG verschiedene Programme für die Trocknung bereit. Die Auswahl reicht aber kaum bis über das Standard-Menü hinaus. Mit an Bord sind neben den Klassikern „Baumwolle schranktrocken“ und „Feinwäsche“ auch Sonderangebote wie das Hygieneprogramm oder das Trocknungsprogramm speziell für Babywäsche. Beim Waschen verhält sich der Trockner mit 55 dB(A) ziemlich leise, während die Maschine beim Trocknungsvorgang mit 75 dB(A) als deutlich wahrnehmbarer eingestuft werden kann. Damit eignet sich das Modell nicht unbedingt zum Platzieren in der Wohnküche, wo das regelmäßige Beisammensein auf dem Plan steht.

Fazit: Kostengünstige Lösung für überschaubares Platzangebot

Der Electronics von LG ist zwar überschaubar ausgestattet, allerdings verhält sich das Modell auch aufgrund seiner Abmessungen als überschaubar und ist damit bestens für den Haushalt mit Platzmangel geeignet. Auch wenn Sie sich das lästige Be- und Entladen sparen wollen, ist das Gerät das Richtige für Sie.

Im Bereich der Wäschetrockner gibt es die unterschiedlichen Modelle, welche allesamt auf die gezielten Ansprüche der Verbraucher abgestimmt wurden. Die eierlegende Wollmilchsau ist auch im Produktportfolio der trocknenden Haushaltsgeräte leider nicht zu finden. Hier müssen Sie sich entscheiden: Legen Sie Wert auf platzsparende Abmessungen oder wollen Sie lieber ein besonders preisgünstiges Modell anschaffen? Legen Sie Wert auf umweltschonende Eigenschaften oder zählt das Betriebsgeräusch zu den ausschlaggebenden Kaufkriterien? Einige Modelle überzeugen durch kurze Trocknungszeiten, während andere einen extrem niedrigen Stromverbrauch vorzuweisen haben. Achten Sie beim Kauf in jedem Fall auf das Fassungsvermögen und überlegen Sie sich im Vorfeld, wie groß die Trommel sein sollte. Mehr Fassungsvermögen bedeutet insgesamt weniger Trocknungsvorgänge, womit sich ebenfalls Energie einsparen lässt.