Wo kann man im Flugzeug am besten sitzen? – Vielseitige Entscheidungskriterien

Standards einer Beförderungsklasse sind nicht die einzigen Kriterien für die Beantwortung der Frage: „Wo kann man im Flugzeug am besten sitzen?“ Innerhalb derselben Preisklassen finden Sie in Verkehrsflugzeugen häufig Sitzbereiche, die sich wegen spezieller Merkmale beispielsweise durch den Komfort, Geräusche oder die Aussicht unterscheiden. Zudem sind manche Sitzplätze insbesondere für Kinder, Paare oder Menschen mit Flugangst geeignet.

Suche nach bequemen Plätzen mit Komfort

Zahlreiche Menschen verbinden in erster Linie bequeme Plätze und einen hohen Sitzkomfort mit der Frage: „Wo kann man im Flugzeug am besten sitzen?“ Eine gemütliche Zeit verbringen Sie im Flugzeug am ehesten, wenn der Sitzplatz Ihnen einen überdurchschnittlichen Freiraum bietet. Zugleich profitieren Sie von Flugzeugsitzen mit vielseitigen Verstellmöglichkeiten. Eine Flugreise bleibt länger komfortabel, solange Sie auf einer breiten Sitzfläche echte Beinfreiheit genießen und darüber hinaus die Rückenlehne weit nach hintern kippen dürfen. Insofern eine Fluggesellschaft die Flugzeugbereiche in verschiedene Beförderungsklassen unterteilt, sind die Sitze in den teuren Klassen häufig geräumiger und flexibler.

Zudem gibt es aber oft auch innerhalb derselben Klasse trotz identischer Preise erhebliche Unterschiede zwischen dem Komfort der Sitze. Über außergewöhnliche Freiheiten für die Beine freuen sich Passagiere beispielsweise zumeist auf Plätzen, die direkt hinter einem Notausgang liegen. Andererseits verfügen diese Positionen aber eventuell über Nachteile, weil die Armlehnen manchmal die Funktionen der Rücklehne am vorderen Sitz ersetzen müssen. Vor Notausgangsbereichen oder Trennwänden ist stattdessen möglicherweise die Lehne nicht neigbar.

Ausreichender Freiraum spielt sprichwörtlich eine größere Rolle, wenn Sie oder Freunde und Familienmitglieder überdurchschnittliche Körpergrößen erreichen. Für Menschen mit außergewöhnlich langen Beinen ist es manchmal sehr unangenehm, sobald der Vordermann die Rückenlehne nach hinten stellt. Diese Situation ist durch die Buchung von Sitzplätzen hinter Notausgängen oder Trennwänden vermeidbar. Vor der Buchung der Plätze ist es aber beachtenswert, ob an den Außensitzen beispielsweise die Verkleidung einer Tür die Beinfreiheit wiederum einschränkt. Ein Gangplatz bietet großen Menschen den Vorteil, dass die Beine sich eventuell leicht zur Seite strecken lassen.

Geeignete Sitzplätze für Passagiere mit Flugangst oder Reiseübelkeit

Mit Flugangst kommen Sie am ehesten in den Flugzeugbereichen mit den geringsten Auswirkungen von Turbulenzen klar. Hierbei handelt es sich in der Regel um die Sitzplätze über den Tragflächen der Maschine. Dort nehmen Sie äußerst selten wackelnde Bewegungen oder eine unruhige Fluglage wahr. Weil in diesem Bereich außerdem meistens Notausgänge liegen, erhalten Menschen mit Flugangst ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit.

Im vorderen Tragflächenbereich sind die Turbinen etwas leiser und aus der Sicht eines ängstlichen Passagiers dementsprechend eventuell weniger beunruhigend. Sobald alle Plätze über den Tragflächen vergeben sind, fühlen sich Personen mit Flugangst weiter vorne eher als ganz hinten wohl. Turbulenzen machen sich am Flugzeugheck häufig besonders deutlich bemerkbar.

Wenn Sie beim Fliegen in erster Linie unter Reiseübelkeit leiden, gelten wiederum die Fensterplätze als richtige Wahl. Der Blick nach draußen hilft dem Körper üblicherweise dabei, sich zu entspannen und die Ursachen der Übelkeit zu bekämpfen. Denn derartige Probleme beginnen zumeist damit, dass das Gehirn durch den Blick auf unbewegliche Kabinen während des Flugs verwirrende Signale aufnimmt. Indem Sie stattdessen am Fenster hinausblicken, nehmen auch Ihre Augen Bewegungen wahr und vermeiden diesen Zustand.

Tipps zur Platzsuche mit einer schönen Aussicht als Hauptkriterium

Um während des Flugs möglichst viel von Landschaften, Bergen und Gewässern zu sehen, brauchen Sie prinzipiell einen Fensterplatz. In einem Verkehrsflugzeug bieten Ihnen jedoch nicht alle Plätze an den Fenstern denselben Ausblick. Es spielt eine entscheidende Rolle, ob Sie sich im vorderen, mittleren oder hinteren Bereich des Flugzeugs befinden. Über den Tragflächen des Luftfahrzeugs ist Ihre Sicht auf die Umgebung teilweise oder vollständig blockiert.

Daher ist von Plätzen in der Mitte eher abzuraten, wenn Sie sich keinen Anblick entgehen lassen wollen. Weiter vorne haben Sie in vielen Maschinen höhere Chancen auf ein relativ freies Sichtfeld ohne ärgerliche Hindernisse. Moderne Flugzeuge verfügen außerdem oft auf der rechten Seite über die besseren Fensterplätze, weil die Sitze Ihnen dort durch komplette Fensterscheiben tatsächlich einen direkten Blick nach draußen ermöglichen. Die linken Fenster sind in manchen Verkehrsflugzeugen hingegen mit einer leichten Versetzung angeordnet.

Darüber hinaus bauen die Konstrukteure der Maschinen beispielsweise aus technischen Gründen nicht in allen Seitenbereichen durchgehend Fenster ein. Im Internet erhalten Sie die Gelegenheit, sich über derartige Seitenplätze ohne Fensterscheiben in bekannten Flugzeugtypen zu informieren. Denn die Sitzpläne der Fluggesellschaften weisen Sie nicht immer genau auf solche Ausnahmen hin. Der voraussichtliche Stand der Sonne während des Flugs ist ebenfalls relevant, sobald Sie bei der Auswahl eines Sitzplatzes bereits an die spätere Aussicht denken. Insofern auf einer Seite die Sonne mit voller Kraft hereinscheint, bleibt ein direkter Blick aus dem Fenster für die Augen eventuell unmöglich.

Ideale Plätze für hungrige Gäste im Flugzeug

Wenn der Flug lange dauert oder Sie vor dem Start der Maschine keine Zeit für Mahlzeiten haben, ist Ihr Hunger bei der Suche nach dem optimalen Platz in einem Verkehrsflugzeug manchmal ein beachtenswertes Kriterium. Das Personal der meisten Fluggesellschaften serviert zuerst im vorderen Bereich der Flugzeuge das Essen. Falls Sie möglichst schnell Gaumenfreuden genießen wollen, wäre dann ein Sitzplatz in der ersten Passagierreihe bei der Buchung die richtige Wahl. Insofern Sie bei der Verpflegung im Verkehrsflugzeug zwischen unterschiedlichen Menüs wählen dürfen, sind die Plätze vorne meistens genauso vorteilhaft. Denn es kommt hinten durchaus vor, dass einzelne Gerichte bereits aufgebraucht sind und die letzten Gäste sich dort mit den alternativen Speisen begnügen müssen.

Ruhe als Entscheidungsgrundlage für die Auswahl von Sitzplätzen

Vor allem für lange Flüge und Reisen in der Nacht ist es grundsätzlich empfehlenswert, beim Buchungsvorgang einen ruhigen Sitzplatz zu suchen. In diesem Fall sind die Plätze an den Fenstern aus mehreren Gründen eine gute Wahl. Am Gangplatz werden Sie häufig von vorbeilaufenden Passagieren oder dem Flugpersonal mit dem Essenswagen gestört. Solange Sie in Reihen mit drei oder mehr Plätzen in der Mitte sitzen, leiden Sie wiederum schlimmstenfalls unter zwei lauten Sitznachbarn. Zudem müssen Sie aufstehen, sobald die Nachbarn an der Fensterseite die Toilette besuchen oder aus sonstigen Gründen den eigenen Sitzplatz kurzfristig verlassen.

Am Fenster befindet sich hingegen lediglich eine Person neben Ihnen, während der Blick nach draußen insbesondere in der Nacht auf manche Menschen sogar beruhigend wirkt. Bei Tageslicht besteht am Fensterplatz stattdessen zumeist der Vorteil, dass Sie auf Wunsch die Fensterblende schließen dürfen. Dadurch fällt es Ihnen eventuell leichter, bis zur Landung einige Stunden zu schlafen. Währenddessen haben Sie am Fenster die Gelegenheit, Ihren Kopf gegen die Wand zu lehnen.

Sobald Sie im Rahmen des Flugs in erster Linie Ruhe benötigen, sind für die Platzauswahl die Geräusche der Triebwerke ebenfalls zu berücksichtigen. Im vorderen Flugzeugbereich bleiben die Turbinengeräusche normalerweise besonders leise. Falls die Lautstärke aus Ihrer Sicht das zentrale Auswahlkriterium für die Platzbuchung darstellt, ist darüber hinaus ein ausreichender Abstand zu den Flugzeugtoiletten wichtig. Dort stören regelmäßig andere Passagiere beim Besuch der sanitären Einrichtungen Ihre Ruhezeit. Eine genügende Entfernung zur Bordküche bleibt zur Minimierung der potenziellen Ruhestörungen auch unverzichtbar. Außerdem sind Sitzplätze in der Umgebung von Flugzeugbereichen für laute Babys zu vermeiden.

Plätze für Flugreisen mit Kindern ohne Konfliktpotenzial wegen Störungen

Sobald Sie eine Flugreise mit Kindern antreten, lassen sich durch die richtige Platzwahl oft Konflikte mit weiteren Reisenden vermeiden. Während eines langen Flugs sind junge Menschen in der Regel lauter und behalten nicht die Ruhe, die ältere Passagiere zum Teil herbeisehnen. In Sitzreihen hinter einer Trennwand darf Ihr Nachwuchs sich relativ lebhaft verhalten, ohne damit sonstige Fluggäste zu nerven.

Denn Rückenlehnen von anderen Passagieren sind direkt hinter den Trennwandbereichen nicht vorhanden. Somit wird kein Vordermann durch ein leichtes Klopfen auf die Oberfläche genervt. Das Aufstehen mit Kindern wegen eines Toilettengangs gelingt an der Trennwand ebenfalls unkomplizierter. Darüber hinaus ist es beachtenswert, ob die gewählten Sitzbereiche Platz für einen mitgebrachten Kinderautositz bieten.

Sitzplätze für ungestörte Zweisamkeit mit dem Partner im Flugzeug

Wenn Sie mit Ihrem Partner im Flugzeug ungestörte Zweisamkeit genießen möchten, ist dieser Wunsch während der Buchung der Sitzplätze genauso beachtenswert. Zahlreiche Verkehrsflugzeuge verfügen über Sitzreihen mit unterschiedlichen Größen. Im Idealfall befinden sich darunter Reihen, die lediglich aus zwei Plätzen bestehen. Durch die Buchung von Bereichen ohne potenzielle Nebensitzer stellen Sie sicher, dass kein unerwünschter Dritter die romantische Atmosphäre beim Paarurlaub stört. Häufig finden Sie zum Beispiel an Notausgängen oder im Heckbereich eine Reihe mit zwei Sitzen.

Hilfe für die Suche nach Plätzen mit dem richtigen Sitznachbar

Ein unangenehmer Sitznachbar stellt für Sie möglicherweise eine größere Störung als alle sonstigen potenziellen Probleme in bestimmten Bereichen eines Flugzeugs dar. Obwohl Sie im Normalfall auch wegen des Datenschutzs nichts über die weiteren Passagiere wissen, ermöglichen einige Fluggesellschaften mit besonderen Angeboten die Suche nach sympathischen Nebensitzern. Sie dürfen einer Gesellschaft mit dieser Dienstleistung beispielsweise eigene Interessen oder Vorlieben nennen. Ein Buchungssystem sucht dann nach anderen Passagieren mit ähnlichen Angaben.

Dieses außergewöhnliche Spezialangebot ist unter dem Begriff Social Seating bekannt und gibt spezifischere Antworten auf die Frage: „Wo kann man im Flugzeug am besten sitzen?“ Dadurch besteht die Chance, dass während des Flugs eine Person mit denselben Hobbys neben Ihnen sitzt. Darüber hinaus fragen manche Gesellschaften ab, ob die Passagiere sich eine ruhige Flugreise oder eine lebhaftere Stimmung wünschen. Dementsprechend wollen derartige Anbieter Fluggäste mit ähnlichen Vorstellungen zusammensetzen. Wenn Sie einfach nur bis zur Landung ungestört ein Buch lesen wollen, verhilft dieser Service Ihnen im Idealfall zur gewünschten Stille.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search