Im Energieverbrauch von Waschmaschinen können sich große Unterschiede ergeben. So verbraucht beispielsweise eine 7-Kilogramm-Waschmaschine, die aus der Energie-Effizienz-Klasse A+++ stammt, fast 150 kWh/Jahr. Ein anderes Modell der Klasse A+ benötigt dagegen bereits 220 kWh/Jahr Energie. Den Stromverbrauch Ihrer Waschmaschine können Sie allerdings auch durch individuelles Waschverhalten reduzieren.

Wie viel kWh verbraucht eine Waschmaschine pro Waschgang?

Mehr als 75 Prozent seiner Energie verbraucht ein einzelner Waschgang dafür, um kaltes Wasser bis zur gewünschten Temperatur aufzuheizen. Laut Experten benötigen zum Beispiel ältere Waschmaschinen circa 0,4 kWh, um einen 30 Grad Celsius Waschgang durchzuführen. Bei 90 Grad Celsius sind es bereits 1,8 kWh. Wird hierfür ein Strompreis von 24 Cent/kWh bezahlt, kostet eine einzelne Kochwäsche 43 Cent. Bei niedrigeren Waschtemperaturen sind es dagegen lediglich 10 Cent.

Dazu kommt noch, dass viele Geräte keinen Ein-/Aus-Schalter besitzen. Dadurch verbraucht selbst der angeblich ruhende Zustand der Waschmaschine Energie, beispielsweise zur Beleuchtung eines Displays. Ebenso benötigen sogenannte Aqua-Stop-Systeme mancher Hersteller dauerhaft Energie. Gemeinnützige Beratungsgesellschaften schätzen deshalb, dass eine moderne Waschmaschine jährlich etwa 24 kWh durch ihre Stand-By-Funktion verbraucht. Wird ein Energiepreis von 24 Cent/kWh zugrunde gelegt, kommen dabei fast 6 Euro/Jahr heraus. Deshalb sollten Sie bei Nichtnutzung unbedingt den Stecker abziehen. Zusätzlich sollten Sie den Wasserzulauf abdrehen, um komplett sicherzugehen.

Das EU-Energie-Effizienz-Label für Waschmaschinen

Durch das Energie-Effizienz-Label von 1998 ist es wesentlich einfacher eine innovative Waschmaschine mit niedrigem Stromverbrauch auszuwählen. Zusätzlich dürfen seit 12/2013 keine Waschmaschinen im Handel auftauchen, die sich technisch unterhalb der A+ Klasse befinden. Dabei gilt generell, dass Waschmaschinen mit mehr + in der Energie-Effizienz-Klasse sparsamer sind. A+++ ist derzeit die beste Klasse.

Das Label basiert auf einer Verordnung der EU und soll den Energie-Jahresverbrauch angeben. Um dies zu berechnen werden jeweils 220 Waschgänge im 40 Grad Celsius und 60 Grad Celsius Programm mit unterschiedlicher Trommelfüllung durchgeführt. Diese Berechnung umfasst alle Typen Waschmaschinen, sodass sich die Geräte gut vergleichen lassen. Somit verbraucht eine 6 Kilogramm Waschmaschine Klasse A+ pro Jahr 197 kWh, in Klasse A+++ dagegen nur 153 kWh/Jahr.

Den Energieverbrauch Ihrer Waschmaschine auf einfache Art senken

Wie viel kWh verbraucht eine Waschmaschine pro Waschgang? Die Antwort auf diese Frage kann durch Ihr persönliches Waschverhalten stark beeinflusst werden. Da der Stromverbrauch zu Beginn des Waschganges, um Wasser aufzuheizen, am höchsten ausfällt, sind niedrige Waschtemperaturen empfehlenswert. Dadurch können Sie deutlich Stromkosten einsparen. Welche Temperatur für Ihre Wäsche nötig ist, kann Ihnen das Waschlabel am Kleidungsstück verraten. Folgende Werte dienen zur Orientierung:
– Wolle und Feinwäsche Kaltwäsche oder maximal 30 Grad Celsius
– Buntwäsche von 30 über 40 bis 60 Grad Celsius
– Weißwäsche 60 oder 90 Grad Celsius.
Kochwäsche mit 90 Grad Celsius ist lediglich dann nötig, wenn im Haushalt Personen leben, die besonders viel Hygiene benötigen. Dies betrifft speziell kranke Menschen.

Der Wasserverbrauch Ihres Gerätes ist natürlich ebenfalls ausschlaggebend. Ist die Wassermenge geringer, muss weniger geheizt werden und Sie sparen Energiekosten. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie auf eine Vorwäsche verzichten. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich bereits vor dem Waschgang unter anderem mit Gallseife behandeln. Viele Modelle verfügen zudem über Sparprogramme, die zwar etwas mehr Zeit benötigen, Ihnen jedoch viel Geld für Wasser und Strom sparen.

Wer denkt, dass eine halbe Trommelfüllung lediglich die Hälfte der Energie benötigt, denkt falsch. Waschen Sie mit einer halb gefüllten Trommel, sparen Sie lediglich 20/30 Prozent im Vergleich zu einer kompletten Ladung. Deshalb ist eine ausreichend gefüllte Waschtrommel stets effizienter.

Bei der Investition sollten Sie einige Punkte beachten

Funktioniert Ihre ältere Waschmaschine noch gut, muss kein modernes Gerät angeschafft werden, um Energie einzusparen. Liegt das Alter jedoch über 10 Jahre, rentiert sich zum Beispiel eine Reparatur selten. Neue Waschmaschinen, die zur A+ bis A+++ Energie-Effizienz-Klasse gehören, sind manchmal etwas teurer. Sie sparen jedoch während der nächsten Jahre bares Geld ein, da das Gerät deutlich weniger Strom verbraucht.

Wie viel kWh verbraucht eine Waschmaschine pro Waschgang? Hierbei sollten Sie berücksichtigen, welchen Typ Waschmaschine Sie persönlich benötigen. Das Gerät muss Ihre individuellen Ansprüche erfüllen. So reicht zum Beispiel ein 5 bis 6 Kilogramm Fassungsvermögen für Singles und einen Zwei-Personen-Haushalt aus. Größere Geräte, die beispielsweise eine 7 Kilogramm Trommel besitzen eigen sich hauptsächlich für größere Familien. Letztendlich kann der Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter Ihre Energiekosten insgesamt erheblich senken.