Wie bekommt man Honig wieder weich?

Flüssiger Honig wird nach einigen Wochen bis Monaten fest, weil er kristallisiert. Du brauchst den festen Honig aber keinesfalls entsorgen. Hierbei handelt es sich nicht um ein Qualitätsproblem, sondern um eine Geschmackssache. Wenn Du Deinen Honig lieber flüssiger magst, kannst Du ihn mit einfachen Methoden wieder weich machen. 

Deshalb wird flüssiger Honig fest

Honig besteht zu bestimmten Anteilen aus Fruchtzucker und Traubenzucker. Nach einiger Zeit beginnt der Traubenzucker des Naturproduktes zu kristallisieren. Je mehr Traubenzucker im Honig enthalten ist, desto stärker kristallisiert er. In Tannen- und Akazienhonig ist weniger Traubenzucker enthalten. Diese Sorten bleiben daher länger flüssig. Die Festigkeit Deines Honigs ist zusätzlich davon abhängig, wie lange Du ihn lagerst. Enzyme sorgen für eine entsprechende Umwandlung der Zucker. Unbehandelter Zucker enthält mehr Enzyme und kristallisiert daher schneller. Ebenso führt eine kühle Lagertemperatur im Keller oder in der Speisekammer zu einer stärkeren Festigung. Trotzdem solltest Du einen kühlen und dunklen Lagerort bevorzugen, da der Honig dort länger haltbar ist.

Mit diesen Methoden machst Du Honig wieder flüssig

Den natürlichen Prozess der Kristallisierung kannst Du umkehren, indem Du den Honig erwärmst. Achte dabei jedoch auf ein schonendes Verfahren, bei dem die gesunden Enzyme des Honigs nicht durch zu starke Hitze zerstört werden. Ist der Honig nur leicht kristallisiert, kann schon das einfache Umrühren in wenigen Minuten ausreichen. Das Aneinanderreiben der Kristalle erzeugt selbst genügend Wärme, die in diesem Fall ausreicht, um den Honig wieder flüssig zu bekommen. Im Falle eines stärker kristallisierten Honigs führst Du mit einer der folgenden Möglichkeiten zusätzliche Wärme hinzu: 

1. Erwärme ein Wasserbad bis maximal 40 Grad und stelle den Honigspender oder das Glas mit dem festen Honig hinein. Rühre den Honig nun solange mit einem Stab oder Löffel um, bis der Honig wieder weich und flüssig wird. 

2. Ebenso schonend wie das Wasserbad ist das Erwärmen des Honigs im Backofen. Überschreite auch hier die 40 Grad Celsius nicht, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten. Rühre regelmäßig um. Nach etwa 10 Minuten müsste der Honig wieder weich sein. 

3. Die schnellste Methode, um Honig wieder flüssig zu bekommen, bietet die Mikrowelle. Um die Inhaltsstoffe nicht zu zerstören, solltest Du das Auftau-Programm verwenden. Nach dreißig Sekunden rührst Du um. Falls der Honig sich noch nicht ganz gelöst hat, kannst Du die Mikrowelle erneut für 15 Sekunden einschalten. Verwende für diese Methode einen mikrowellengeeigneten Behälter, z.B. ein Glas. Bei einem Honigspender aus Kunststoff könnten sich Stoffe lösen und auf den Honig übergehen.

Fazit
Fest gewordenen Honig bekommst Du mit Hilfe von leichter Wärmezufuhr und durch Umrühren schnell wieder weich. Qualität und Geschmack bleiben dabei erhalten, so dass Du Deinen Honig auch weiterhin genießen kannst. Hochwertigen Honig findest Du im Onlineshop unter https://honighub.de/shop/

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search