Was man mit Honig alles tun kann

Wer schon einmal krank war, hat es sicherlich schon einmal gehört: Honig wird eine heilende Wirkung bei Halsschmerzen nachgesagt, welche auch durch mehrere Studien bestätigt wurde. Hierbei muss jedoch zwischen dem sogenannten Medizinhonig und normalen Honig unterschieden werden. Aber auch mit dem haushaltsüblichen Honig lässt sich durchaus mehr machen, als sich nur einen Tee zu süßen.

Honig als Heilmittel: Manuka-Honig und Co.

Neben dem Honig, welchen man auch bei uns im Supermarkt findet, gibt es noch den sogenannten Medizinhonig. Dieser ist nur nicht deutlich teurer, sondern muss oft auch eine Reihe von Siegeln vorweisen können, um als Medizinhonig auf dem Markt zu landen. Am bekanntesten ist wohl Manuka-Honig, welcher aus Kanada kommt. Ihm wird eine stark antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, weshalb er in der natürlichen Medizin weltweit Bekanntheit erlangt hat.

5 Einsatzmöglichkeiten für Honig

  1. Interessante Rezepte testen
  2. Neben typischen Einsatzmöglichkeiten wie dem Süßen von Limos und anderen Getränken oder dem Mischen ins Müsli gibt es viele interessante Rezepte, welche es nur selten in die deutsche Durchschnittsküche schaffen. Diese reichen von Desserts, über Salatmarinaden bis hin zu Fleisch- und Fischgerichten. Zudem lässt sich Fleisch auch gut mit Honig bestreichen, nachdem der Bratvorgang vollendet ist. Durch seine aromatisch-dezente Süße verleiht er Gerichten eine interessante Note und trägt außerdem dazu bei, dass die Entwicklung bitterer Geschmacksnoten vermieden wird.
  3. Auch für Rohkost-Rezepte eignet sich Honig hervorragend.
  4. Honig für zarte Haut
  5. Gerade wer gerne nur naturbelassene Produkte an seine Haut lässt, wird sich über diese Anwendungsmöglichkeit freuen. Mit einer Honig-Gesichtsmaske kann sich nämlich nicht nur deine Haut richtig entspannen, sondern auch gleichzeitig mit essenziellen Nährstoffen versorgt werden. Einfach dünn mit den Fingern auftragen und 10-20 Minuten einwirken lassen. Aber auch für selbst hergestellte Bodylotions ist Honig eine perfekte Zutat für unwiderstehlich weiche Haut.
  6. Schöne Hände und Haare
  7. Das passt nicht zusammen? Oh, doch! Als Haarkur, welche auch über Nacht einwirken kann, hilft Honig dabei, wieder glänzenderes Haar zu bekommen. Als Handlotion oder Maske hingegen versorgt er trockene Hände mit ausreichend Feuchtigkeit. Gerade im Winter, wenn es nicht nur unschön, sondern auch schmerzhaft werden kann, ist er somit ein wahrer Allrounder.
  8. Peeling und Badesalz aus Honig
  9. Gerade bei trockener oder unreiner Haut mit Pickeln und Mitessern gibt es auch im Laden schon einige Produkte, welche mit Honig angereichert sind. Einfacher geht es nur, wenn du dir selbst ein Rezept raus suchst, wie zum Beispiel ein Honig-Meersalz-Peeling, und es innerhalb weniger Minuten selbst herstellst. So weißt du auch genau, was drin ist.
  10. Honig als Zutat von Seife
  11. Auch in der Seifenproduktion wird verstärkt auf Honig als Bestandteil gesetzt. Durch seine pflegenden Eigenschaften und die sinnliche Kombination mit Milch oder Sheabutter findet er sich oft in namenhaften Drogerien wieder und gilt sogar als eine der beliebtesten Duftrichtungen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search