Mit Honig abnehmen

Honig zählt als eines der besten Allrounder.  Egal ob medizinisch oder aber zum Verzehr; Honig eignet sich für viele Dinge*. *Verlinkung zum Artikel „Einsatzmöglichkeiten“

Das flüssige Gold der Bienen lindert nicht nur Halsschmerzen, sondern stärkt gleichzeitig von Innen das Immunsystem, die Leber und unser Herz. Des Weiteren senkt er dabei auch noch den Blutzuckerspiegel und kann selbst Schlafstörungen lindern. Zudem eignet sich Honig auch sehr gut als Pflegeprodukt für Haut und Haar und ist die gesunde Alternative zu herkömmlichen Zucker*. *Verlinkung zum Artikel „Honigalternativen“

Mit Honig ratz fatz die Kilos purzeln lassen – Mythos oder Wahrheit?

Und jetzt soll etwas Honig essen uns auch noch dabei helfen abzunehmen… Das klingt doch
einfach nur zu schön um wahr zu sein, oder? Doch genau das soll laut dem schottischen Ernährungswissenschaftler und ehemaligen Pharmazeut Mike McInnes tatsächlich
mit seiner “Honig-Diät” funktionieren. Nach seiner Methode soll es durch Honig möglich sein,
innerhalb von nur 4 Wochen, ca.  6Kg an Körpergewicht zu verlieren. Angesichts der
zusätzlichen Gewichtszunahme über die Weihnachtsfeiertage, keine schlechte Möglichkeit diese innerhalb kürzester Zeit wieder loszuwerden.

Was ist die sogenannte Honig-Diät?

Innerhalb eines Tages nehmen wir relativ viel Zucker zu uns und oft sogar unbewusst. In dem Glauben, dass wir uns eigentlich gesund ernähren, tappen wir in so manche Falle. Es lauern viele versteckte Zuckerarten wie Laktose, Fruktose oder Glukose in unseren Lebensmitteln des täglichen Bedarfs, welchen wir uns oft gar nicht bewusst sind.
Durch eine übeschüssige Energiezufuhr wird der Zucker nicht mehr ordnungsgemäß verbrannt,
sondern lagert sich direkt in unseren Fettzellen ab, wodurch das eigene Körpergewicht steigt.


Honig ist da die natürliche und gesunde Alternative. Mike McInnes fand durch seine Forschungen nicht nur heraus, dass Honig den eigenen Schlaf verbessert, sondern auch, dass das süße Gold das perfekte Bindeglied zwischen Gehirn, Leber und unserem Blutzuckerspiegel bildet.
Durch einen regelmäßigen Verzehr von Honig, wird unsere Gehirn konstant mit Energie versorgt, während der Zuckerspeicher der Leber gleichbleibend gefüllt ist.

Wie funktioniert die Honig-Diät?

Das Konzept von Mike McInnes wird in zwei Phasen unterteilt. Die erste Phase ist eine Aufforderung. Wir sollen uns grundsätzlich bewusster und gesünder ernähren. In beiden Phasen wird jedoch Zucker einfach durch Honig ersetzt. McInnes empfiehlt dabei täglich 1-2 Teelöfel Honig vor dem Schlafengehen zu verzehren. Auch wird Honig nachgesagt, dass er Heißhungerattacken und das Verlangen nach Süßigkeiten hemmt. Dies klingt doch nach einer süßen Diät, die man ruhig mal ausprobieren kann. 

– Natürlich sollte Honig nur in Maßen verzehrt werden. Jeder Körper reagiert anders, weshalb wir keine Diät-Empfehlungen ausprechen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search