Honig haltbar machen, richtig lagern

Verdorbener Honig? Kommt selten vor, ist aber wirklich möglich.

Zum Beispiel durch einen höheren Wassergehalt als in der Honigverordnung (<20%) vorgeschrieben oder aber auch andere Auslöser für Feuchtigkeit. Ohne diese hält sich Honig jedoch sehr, sehr lange und kann gut aufbewahrt werden.

Wie auch dein Honig lange haltbar bleibt, zeigen wir dir nachfolgend und geben zudem hilfreiche Tipps für die ideale Lagerung.

Honig konserviert sich selbst

Durch seine Zusammensetzung lässt sich Honig sogar über mehrere Jahre hinweg lagern. Sein hoher Zuckergehalt kommt ihm dabei zu Gute: Die Zuckermoleküle binden das honigeigene Wasser. Ohne zusätzliche Feuchtigkeit können Mikroorganismen jedoch nicht überleben, so dass der Honig nicht verderben kann. Hinzu kommt, dass weitere Inhaltsstoffe dafür sorgen, dass das Wachstum und die Lebensfähigkeit von Bakterien und Pilzen gehemmt wird. So kann es auch zu keiner Schimmelbildung kommen.

Wie lange ist Honig haltbar?

Im Vergleich zu vielen anderen Lebensmitteln ist Honig ein wahres Haltbarkeitswunder. Bei der richtigen Lagerung (u. a. bei 15 Grad) können mehr als 3,5 Jahre vergehen, bis es zu ersten Veränderungen kommt. Aber auch das muss nicht heißen, dass dieser danach ungenießbar ist.

Wer seinen Honig jedoch bei Temperaturen ab 18 Grad lagert, wird bereits nach kurzer Zeit Veränderungen bemerken. Dabei handelt es sich um eine natürliche Entmischung des Honigs.

Damit dir das nicht auch passiert, haben wir nachfolgend die besten Tipps für dich.

Die besten Tipps

  • Trocken lagern.
  • Hierfür eignen sich hervorragend Keller und gut isolierte Vorratsschränke. 
  • 15 Grad Celsius sind ideal.
  • Die Aufbewahrung im Kühlschrank sollte besser vermieden werden. Aber auch beheizte Räume können dem Honig schaden, da bei zu hoher oder langer Erwärmung wichtige Inhaltsstoffe und Enzyme verloren gehen können. 
  • Dunkel sollte es sein.
  • Direkte Sonneneinstrahlung sollte möglichst vermieden werden. Auch bei längerer Lichteinwirkung  kann es zur Zerstörung von Enzymen kommen. Diese besitzen jedoch eine nützliche eine Mikroorganismen hemmende Wirkung, was deutlich zur Haltbarkeit beiträgt.
  • Gut verschließen.
  • Da Honig schnell fremde Aromen aus der Umgebung aufnehmen kann, sollte er immer gut verschlossen und möglichst geruchsneutral gelagert werden.
  • Des Weiteren ist Honig hygroskopisch. Das bedeutet, er zieht Feuchtigkeit aus der Luft, was zur Folge haben kann, dass er gärt.
  • Mein Honig ist kristallisiert – was nun?
  • Keine Sorge, die Kristallisation ist eine vollkommen natürliche Reaktion. Wenn Honig eine längere Zeit steht, kann dies vorkommen. Weiterhin verzehren kann man ihn jedoch trotzdem!

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search