Besser Reisen: Die Basics fürs Handgepäck auf der Langstrecke

Besser Reisen: Die Basics fürs Handgepäck auf der Langstrecke

Los Angeles, Tokio oder Sydney – zahlreiche attraktive Destinationen rund um den Globus sind zwölf Flugstunden oder mehr von der eigenen Heimatstadt entfernt. Die Flugdauer verlangt ein wenig mehr Planung des Reisenden als der kurze Städtetrip ins Nachbarland. Erfahren Sie, welche Must-Haves unbedingt mit ins Handgepäck müssen, um den Langstreckenflug so angenehm wie möglich zu gestalten!

Nachtruhe in der Economy Class

Die Sitze der Business Class lassen sich mittlerweile bei nahezu jeder Airline in ein komfortables Bett verwandeln, kuscheliges Kissen inklusive. Den Langstreckenflug über Nacht in der günstigeren Economy Class ebenfalls einige Stunden für erholsamen Schlaf zu nutzen, gestaltet sich deutlich schwieriger. Ein Nackenkissen ist das wohl gemütlichste und nützlichste Accessoires, welches Sie auf einem langen Flug mitnehmen können. Das gilt auch für Reisen, die während des Tages absolviert werden. Zwar befinden sich im Flugzeug ebenfalls Kissen auf jedem Platz, doch diese sind meist unbequem und unpraktisch. Das Nackenkissen – mit Füllung aus Styropor, Memory-Foam oder auch in der aufblasbaren Variante – stützt den Hals, bleibt am richtigen Platz, macht das Ansehen der Filme des InFlight-Entertainments gemütlicher und lässt Sie auch in der Holzklasse so gut wie möglich schlafen. Ohrenstöpsel und ein Schlafmaske sind ein weiteres Muss im Handgepäck für alle, die sensibel auf Licht und Geräusche reagieren.

Hygiene über den Wolken

Eine Zahnbürste, Zahnpasta und Deo gehören zum Standard, um sich während des Fluges und kurz vor der Landung frisch zu machen. Feuchte Kosmetiktücher in einer kompakten Reisegröße sind ideal dazu, das eigene Komfortlevel nach einigen Stunden Schlaf im Flugzeugsitz wieder herzustellen und nehmen im Handgepäck kaum Platz ein. Die Luft im Flugzeug ist spürbar trocken und wirkt sich rasch negativ auf die Haut im Gesicht, an den Händen und den Lippen aus. Packen Sie daher unbedingt eine Handcreme, Feuchtigkeitscreme und einen Lippenpflegestift in die Handtasche oder den Rucksack. Gegen trockene Augen helfen einzeln verpackte Augentropfen. Alles zusammen in einer kleinen Plastiktüte verstaut, entspricht den Sicherheitsrichtlinien der Fluggesellschaften und macht das Auffinden in der Tasche leicht und unkompliziert.

Vor allem Frauen sind im Flugzeug auch häufig mit einer Tuchmaske im Gesicht zu sehen. Der kleine Spa-Moment in der Luft sorgt dafür, bei der Landung mit einem strahlenden Teint zu punkten. Auf Make-up sollte beim Fliegen der Haut zuliebe besser verzichtet werden. Wer jedoch am Ziel sofort zu einem Termin muss oder am Flughafen von der anderen Hälfte der Fernbeziehung abgeholt wird, packt Foundation, Mascara und Lippenstift ein. Vor der Ankunft wird sich dann in den Waschräumen gestylt.

Elektronik und Unterhaltung im Handgepäck

Geräte mit einem Lithium-Ionen-Akku wie Laptops, Powerbanks und Smartphones müssen aufgrund der Brandgefahr laut der Internationale Zivilluftfahrtorganisation in das Handgepäck und sind bei den meisten Airlines im Aufgabegepäck verboten. Generell empfiehlt es sich, auch wertvolle Gegenstände wie Kameras immer bei sich zu tragen.

Um das Filmprogramm an Bord zu genießen, werden Kopfhörer verteilt. Für den besseren Sound sollten jedoch die eigenen mitgenommen werden. Noise-Cancelling-Headphones sind bei Vielfliegern besonders beliebt, da sie den Lärm von Triebwerken und Mitpassagieren zuverlässig ausblenden. Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime Video ermöglichen den Download von Inhalten zur Wiedergabe offline. Laden Sie die neueste Staffel Ihrer Lieblingsserie auf das Tablet, falls die Auswahl des InFlight-Entertainments nicht dem eigenen Geschmack entspricht. Auch Hörbücher und Podcasts sind ideal für einen Langstreckenflug und eine angesagte Alternative zu Filmen und Serien.

Das Wichtigste zum Schluss

Informieren Sie sich vorab über die Einreisebestimmungen der Zieldestination und vergessen Sie nicht, eventuell benötigte Dokumente als wichtigste Basics fürs Handgepäck auf der Langstrecke einzupacken. So wird bei der Einreise in die USA etwa häufig nach der Adresse des gebuchten Hotels gefragt. Die ausgedruckte Buchungsbestätigung sollte dann schnell zur Hand sein. Andere Ländern erfordern die Vorlage des Visums oder des aktuellen Impfpasses. In vielen internationalen Flughäfen befindet sich das Gepäckband erst nach der Einreisekontrolle. Dokumente, die versehentlich im aufgegebenen Koffer gelandet sind, können also nicht so einfach bei der Ankunft von Ihnen erreicht werden.

Wer alleine unterwegs ist, verstaut Reisepass, Führerschein, Kreditkarte und Bargeld am besten in einer zusätzlichen kleinen Umhängetasche oder einem größeren Portemonnaie. Dieses wird bei jedem Gang in den Waschraum mitgenommen, sodass eventuelle Diebe keine Chance haben, während das restliche Handgepäck unbeaufsichtigt ist. So vorbereitet vergeht der Langstreckenflug in den Urlaub oder zum Geschäftstermin wahrlich wie im Flug und ohne große Unannehmlichkeiten!

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search